Forschung

Verbunden bleiben – Chemie in Corona-Zeiten

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt. Was aber passiert, wenn eine Pandemie dazwischenkommt, Labore und Praktikumsräume nicht mehr wie gewohnt genutzt werden dürfen? Isabel Trzeciok berichtet aus der Fakultät für Chemie.

Schule und Corona

Ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Schuljahr geht zu Ende – Zeit für einen Rück- und Ausblick.

Neue Einsichten

Prof. Dr. Tim Salditt und seine Mitarbeiter*innen vom Institut für Röntgenphysik der Universität Göttingen haben eine neue Methode entwickelt, mit der sie gemeinsam mit Pathologen der Medizinischen Hochschule Hannover die Lungengewebe verstorbener Covid-19-Patient*innen untersuchen und bei hoher Auflösung dreidimensional darstellen konnten.

Was bleibt vom Terror der RAF?

Im Radio diskutiert die Göttinger Historikerin Prof. Dr. Petra Terhoeven mit Journalist und Buchautor Stefan Aust und Politikwissenschaftler Dr. Wolfgang Kraushaar.

Göttingen Science Daily

#GöttingenScienceDaily geht in die letzte Runde und präsentiert euch dieses Mal spannende Videos über die Auswirkungen sozialer Medien, das Schaffen von Wissen, Katastrophen im 17. Jahrhundert, unsere Demokratie und den zauberhaften Bernoulli-Effekt.

Update zum Post Luftretter Wald

“Wie viel Grün braucht der Blaue Planet?” fragt Harald Lesch in seiner Sendung Leschs Kosmos. Antworten erhält er auch aus der Göttinger Bioklimatologie.

Göttingen Science Daily

Abwechslungsreicher könnten die aktuellen Themen bei #GöttingenScienceDaily kaum sein: Quantenmechanik, Nachhaltigkeit, Bücherretter, Traumjobs und Laser – hier gibt es einiges zu entdecken.