Darwin für Kids

In Zeiten von Fake News und Kreationismus kann der Zugang zu wissenschaftlich überprüfbarem Wissen nicht früh genug erfolgen. Die Göttinger Alumna, Molekularbiologin und Graphikerin Sabina Radeva hat sich diese Anforderung zu Herzen genommen und ein Kinderbuch zur Charles Darwins „Entstehung der Arten“ erstellt. Am Sonntag, 1. November 2020, präsentiert sie ihr Werk beim Göttinger Literaturherbst. Das Online-Webinar findet in englischer Sprache statt und beginnt um 15 Uhr. Studierende können mit dem Kulturticket kostenfrei teilnehmen, alle anderen benötigen einen On-Air Zugang zum Literaturherbst.

„Meine Vision war ein Buch, dass ich als Kind gerne gelesen hätte“, erklärt Radeva ihre Motivation zum Kinderbuch. Das reich und liebevoll illustrierte Werk gibt zunächst Einblick in die Entstehung der Evolutionstheorie und in das Leben von Charles Darwin. Anschließend erklärt Radeva anhand vieler Zeichnungen die Thesen von Darwins Hauptwerk: den Selektionsdruck durch Domestizierung, den Kampf ums Dasein in der freien Wildbahn, das Überleben durch Anpassung. Sie zeigt auf, wie geologische Funde die Theorien unterstützen und warum die Flora abgelegener Inseln für Evolutionsforscher so spannend ist.

Auch die Verwandtschaft verschiedener Arten wird anhand von Knochen in Menschenhand, Hundepfote, Walflosse und Fledermausflügel anschaulich dargestellt. Im Anhang zum Buch erklärt die Biologin schwierige Begriffe und nennt die gängigen Missverständnisse der Evolutionstheorie. „Darwins Werk gehört zu den Top Ten der wissenschaftlichen Bücher“, sagt Radeva. „Viele scheuen aber die altertümliche Sprache. Das hat mich inspiriert, gleichzeitig einladend und wissenschaftlich sorgfältig zu schreiben und zu zeichnen“.

Die Stärke des Buches ist es, dass es verschiedene Altersgruppen anspricht. Jüngere Kinder finden einen ersten Zugang über die detaillierten und ansprechenden Zeichnungen, auf ältere Kinder und Jugendliche zielt der Text, der eine gängige Theorie gut verständlich aufbereitet. Erwachsene Leser*innen und Vorleser*innen können sich an den Bildern freuen und profitieren davon, das eigene Grundwissen über Evolution zusammen mit den Kindern (wieder) zu entdecken.

„Die größte Herausforderung war es, das 500 Seiten starke Werk von Darwin auf 32 Seiten zu elementarisieren“, so Radeva. Mit Erfolg: Viele Eltern schreiben der Autorin, dass ihre Kinder begeistert sind. Kein Wunder, dass das Werk zum Jugendbuch 2020 nominiert wurde. „Mit Witz, Leichtigkeit und gewissenhafter Präzision werden selbst komplexe Zusammenhänge erklärt und in den farbenfrohen Bildern visualisiert. Beinahe leichtfüßig wird so schon jungen Leserinnen und Lesern ein (erster) Zugang zur Evolutionslehre ermöglicht“ urteilte die Jury.

Spannend ist auch die Entstehungsgeschichte des Buches. Radeva präsentierte „Darwins Entstehung der Arten“ auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter, wo es in kürzester Zeit überaus erfolgreich wurde. Inzwischen ist das Buch in 31 Sprachen übersetzt und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Radeva hat ihre Berufung gefunden: „Ich werde weiterhin an Projekten arbeiten, die Wissenschaft und Kunst verbinden, denn sie sind für mich persönlich sehr erfüllend“.

Sabina Radeva, Darwins Entstehung der Arten, ist im Hanser Verlag erschienen und kostet 16 Euro.
ISBN 978-3-446-26231-7

Link zur Veranstaltung im Literaturherbst https://www.literaturherbst.com/programm/festivalkalender/2020/die-entstehung-der-arten/

More from Gabriele Bartolomaeus

Stipendien: „Häufig zählt das Profil mehr als die Note“

„Ich kann nur jedem Studierenden raten sich mit Stipendien auseinanderzusetzen. Mit etwas...
Read More