Forschung mit Objekten

Die Vielfalt und die Qualität der wissenschaftlichen Sammlungen in Göttingen ist ein besonderes Merkmal der Universität. Auch wenn ausgewählte Sammlungsbestände regelmäßig in Ausstellungen präsentiert werden, ist der Hauptzweck der wissenschaftlichen Sammlungen bis heute die Verwendung in Forschung und Lehre. Um diese Bedeutung der vorhandenen Objektbestände in der Öffentlichkeit vorzustellen, widmet sich die Vorlesungsreihe “Sach-Verstand. Forschung mit Objekten aus Göttinger Sammlungen” jeden Donnerstag des Wintersemesters aktuellen Projekten aus den Sammlungen der Universität. Dabei geht es auch darum, objektbasierte Forschung als einen wichtigen wissenschaftlichen Erkenntnisweg sichtbar zu machen.

Die mit freundlicher Unterstützung durch den Universitätsbund Göttingen e.V. organisierte Vorlesungsreihe findet im Wintersemester 21/22 jeden Donnerstag als Präsenzveranstaltung mit reduzierter Teilnehmer*innenzahl im Historischen Gebäuder der SUB statt. Informationen zu den Teilnahmemöglichkeiten sowie den geplanten Themen finden sich auf der Webseite der Veranstaltung.

Written By
More from Regina Lange

Hörtipp: Zusammenhalt stärken

Im Podcast "Der 8. Tag" spricht Prof. Claudia Neu über die Bedeutung...
Read More