NdW-Programm online!

Am 9. Juli ist es soweit – von 17- 24 Uhr findet in Göttingen die 5. Nacht des Wissens statt! Seit dieser Woche ist das vollständige Programm online.

Verwandeln Sie sich selbst mit künstlicher Intelligenz in ein kubistisches Kunstwerk, rekonstruieren Sie ihre eigene Schriftrolle, bauen Sie sich ein Lego-Mikroskop, steuern Sie eine Handprothese oder erleben Sie den Tempelbau im alten Mesopotamien. In dieser Nacht ist vieles möglich und die Wissenschaftler*innen des Göttingen Campus freuen sich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und sich Ihren Fragen zu stellen.

Das Besondere an der 5. Nacht des Wissens in Göttingen ist, dass sie erstmals im Sommer stattfindet und an vielen Standorten auch Aktionen unter freiem Himmel angeboten werden. Ob Natur-, Geistes- oder Sozialwissenschaften, ob Zentral-, Nordcampus oder Innenstadt, ob in den Forschungsgebäuden des Universitätsklinikums, des DLR oder an den Außenstandorten bei der HAWK und Sartorius – über das ganze Göttinger Stadtgebiet verteilen sich die zahlreichen und vielfältigen Angebote für den nächtlichen Wissensmarathon. Zum ersten Mal sind als Veranstaltungsorte auch das neu eröffnete Forum Wissen der Universität, der Gesundheitscampus Göttingen an der Annastraße, das neue Rechenzentrum der GWDG auf dem Nordcampus und das Gebäude der Akademie der Wissenschaften in der Theaterstraße mit dabei.

Wer sich angesichts dieser Vielfalt eine ganz eigene und individuelle Tour zusammen stellen möchte, kann diese auf der Webseite unter „Meine Nacht“ erstellen. Bitte beachten Sie auch, dass für einen Besuch beim DLR und für einige besonders gefragte Veranstaltungen mit begrenzten Plätzen eine Voranmeldung über die Webseite nötig ist.

Wegen der begrenzten Parkflächen empfehlen wir unbedingt, das Auto zu Hause zu lassen. Wer kann, sollte die Nacht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Auch zwei Bus-Shuttle-Routen werden die Veranstaltungsorte wieder verbinden.

Written By
More from Regina Lange

Update zum Post Luftretter Wald

"Wie viel Grün braucht der Blaue Planet?" fragt Harald Lesch in seiner...
Read More