Es weihnachtet…

Nur noch wenige Tage bis Weihnachten – und was findet sich da? Ein Wichteltürchen, direkt in der Aula der Universität. Gestern war es sicher noch nicht da. Wie mag es hierher gekommen sein?

Wie die meisten vermutlich wissen, kommen die Wichtel ursprünglich aus dem hohen Norden. In Schweden werden sie „Tomte“ gerufen, die Finnen sagen „Tonttu“. Normalerweise wohnen sie in Häusern oder Scheunen, manchmal auch im Wald, in Kirchen oder in Schlössern – und nun offensichtlich auch bei uns in der Aula. Eine gute Wahl, finden wir. Denn Wichtel sind bekannt dafür, Verlorenes wiederfinden zu lassen, in der Nacht für gute Träume zu sorgen und dabei auch noch die Vorweihnachtszeit zu versüßen. Nur aufmachen darf man sie nicht, die kleine Tür… denn sonst verschwinden die Wichtel auf Nimmerwiedersehen. Und das will man ja nicht.

In diesem Sinne verabschieden wir uns ganz gelassen und entspannt in die Weihnachtspause. Wir wünschen allen Frohe Festtage und einen guten und gesunden Jahreswechsel! Am 10. Januar geht es hier im Blog weiter – bis dahin wünschen wir alles Gute!

Written By
More from Regina Lange

Neues Logo!

Ein frisches und modernes Design für das Logo der Universität Göttingen.
Read More