Ringvorlesung zum Thema Nachhaltige Chemie

In Anbetracht schwindender Ressourcen und des sich beschleunigenden Klimawandels hat die Entwicklung ressourcenschonender Prozesse in der molekularen Synthese in den letzten Jahren deutlich an Relevanz gewonnen. So bieten neuartige Strategien eine Alternative zur Verwendung fossiler Rohstoffe in der Herstellung von Wirkstoffen sowie Kunststoffen und ermöglichen die Produktion von innovativen chemischen Energieträgern. Dieser neue Ansatz erlaubt gleichermaßen eine effizientere Nutzung der vorhandenen Ressourcen und trägt dadurch zur Vermeidung von Abfällen, Umweltverschmutzung und dem Ausstoß klimaschädlicher Gase bei.

Im Rahmen der Ringvorlesung werden aktuelle Forschungsschwerpunkte aus dem Bereich der Nachhaltigen Chemie vorgestellt und perspektivisch eingeordnet. Dabei werden neben neuen Ergebnissen aus der akademischen Forschung auch Anwendungen auf die regionale Industrie im internationalen Kontext beleuchtet. Hierzu werden die Möglichkeiten und Herausforderungen einer ressourcenschonenden – Grünen – Chemie aufgezeigt.

Die Ringvorlesung gibt einen Überblick über aktuelle Forschungsanstrengungen zu umweltschonenden chemischen Methoden und zeigt den Beitrag der Chemie zur Lösung drängender globaler Probleme, wie dem Klimawandel und der Bekämpfung von Krankheiten.

Der erste Termin findet am 3. Mai 2022 zu gewohnter Zeit um 18.15 Uhr in der Paulinerkirche im Historischen Gebäude der SUB statt. Prof. Dr. Walter Leitner vom MPI für chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr spricht über das Thema “Fire and Ice: Wasserstoff und Kohlendioxid als Rohstoffe für klimaneutrale Mobilität und Chemie”. Alle weiteren Themen und Termine finden sich auf der Webseite der Ringvorlesung

Written By
More from Regina Lange

Schule und Corona

Ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Schuljahr geht zu Ende – Zeit für...
Read More