Wie alles kam

Unter dem unaufgeregten Titel „Erinnerungen“ erzählt Prof. Dr. Albrecht Schöne seine Lebensgeschichte. Der Göttinger Germanist, Jahrgang 1925, Barock-Spezialist, Lichtenberg-Kenner und Autor einer viel beachteten Faust-Edition, hat darüber nachgedacht, wie alles kam. Ursprünglich als Erzählung für seine Enkelkinder begonnen, lässt er nun uns alle an seiner Lebensgeschichte teilhaben.

Die Zeit seiner Kindheit rekonstruiert Schöne aus dem Nachlass seines Vaters; seine Zeit als Kriegsfreiwilliger sind im Gedächtnis mit einzelnen Erlebnissen erhalten. Zum ersten Mal nachdenklich wird die Erzählung, wenn Schöne beschreibt; wie er, der Davongekommene, darüber sinniert, wozu der Mensch alles fähig ist. Und dann der Aufbruch in die Studentenjahre, „unbekanntes Neues hören, lesen, erfahren“. 1947 fiel Schöne in Göttingen durch die mündliche Zulassungsprüfung, 1960 kam er als Professor zurück – angezogen zum Beispiel von den reichen Bibliotheksbeständen an Barockliteratur in Göttingen und Wolfenbüttel.

Im Folgenden erzählt Schöne vom universitären Leben – mit kritischen Blick auf die Studentenrevolte Ende der Sechziger Jahre ebenso wie auf die heutige Universität. „Aufs Ganze gesehen habe ich eigentlich nur versucht, anleitend und vormachend ein möglichst genaues Lesen zu lehren“, beschreibt Schöne seine Rolle als Germanist. Er erzählt, wie der Hörsaal zur Probebühne für neue Erkenntnisse wurde und wie sein gemischtes Publikum aus Studierenden und Zuhörer*innen aus der Stadt ihn „nötigte, so verständlich wie möglich zu reden.“ Gesänge aus dem Elfenbeinturm lagen ihm fern und sind auch in diesem Buch nicht zu finden.

Mit wieviel Wärme Schöne zurückblickt, wird gleich zu Anfang des Buches deutlich, wenn er über die vermeintlich kleinen Dinge des Lebens schreibt: die Freude seines Vaters über den Neugeborenen, das Blau des Himmels in großer Höhe oder augenzwinkernd die wenigen Zeilen darüber, wie er als junger Cellist zum Hochstapler ausgebildet wurde. Was sich uns so leicht präsentiert, hat einen tiefen Grund: Schönes Nachdenken darüber, wie alles kam.

Albrecht Schöne, Erinnerungen, Wallstein Verlag 2020, 334 Seiten, ISBN 978-3-8353-3811-1, 28 Euro, https://www.wallstein-verlag.de/9783835338111-erinnerungen.html

Written By
More from Heike Ernestus

In 70 Rezepten um die Welt

Ein internationales Kochbuch versammelt Lieblingsgerichte unserer Forschenden und Beschäftigten aus 54 Ländern.
Read More