Die Zukunft im All

NASA/Clouds AO/SEArch, Public domain, via Wikimedia Commons

Eine virtuelle Vortragsreihe zeichnet ein Bild von künftigen Entwicklungen in Weltraumforschung und Raumfahrt.

Werden in den nächsten Jahren Menschen auf dem Mond landen oder in absehbarer Zukunft sogar den Mars erreichen? Wie können künftige Weltraummissionen unser Wissen über die Sonne, unser Planetensystem und ferne Exoplaneten mehren? Werden wir in Zukunft drohende Einschläge von Asteroiden abwenden können? Und wie verändern Kleinsatelliten, so genannte CubeSats, die Forschungslandschaft? Um diese und weitere Fragestellungen geht es in der aktuellen öffentlichen Vortragsreihe des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung (MPS), die am Donnerstag, 30. September 2021, startet.

Bis einschließlich Februar nächsten Jahres berichten sechs Forscher*innen aus der Sicht ihres jeweiligen Spezialgebiets von der Weltraumforschung der Zukunft. Die Vortragsreihe ist als virtuelle Veranstaltung geplant. Den entsprechenden Link sowie das Programm gibt es unter www.mps.mpg.de/die-zukunft-im-all

More from Birgit Krummheuer (MPS)

Astronomietag 2021: Ausflug zum Mond

Am Samstag, 20. März, wird wieder gemeinsam in den Himmel geschaut.
Read More