Artenvielfalt, Fakten gegen Fakes und Künstliche Intelligenz

Der Literaturherbst Göttingen feiert 30-jähriges Bestehen; die Universität Göttingen und der Göttingen Campus sind auch in diesem Jahr bei Niedersachsens größtem Literaturfestival dabei. Alle Interessierten sind eingeladen, vom 23. Oktober bis 7. November 2021 Größen aus Literatur und Wissenschaft zu erleben – in Präsenz und online. Der Vorverkauf hat bereits begonnen und unsere Studierenden sind besonders günstig dabei: Mit dem Kulturticket haben sie freien Eintritt an der Abendkasse, sofern Plätze vorhanden sind, außerdem können sie das Digitalformat Literaturherbst ON AIR kostenfrei nutzen.

In der Reihe science & arts diskutieren Wissenschaftler*innen der Universität Göttingen mit Künstler*innen über die Kunst und das Leben. Aus den jeweiligen, verschiedenen Blickwinkeln kommen die Disziplinen miteinander ins Gespräch.

Zum Auftakt am 2. November fragt GEO-Redakteurin Johanna Romberg, wie es um die heimische Artenvielfalt steht. In ihrem aktuellen Buch „Der braune Bär fliegt erst nach Mitternacht“ lädt sie mit poetisch erzählten Naturgeschichten zum Beobachten ein und ermutigt zum Handeln. Prof. Dr. Catrin Westphal bespricht mit ihr die Bedeutung der Biodiversität auch für die Landwirtschaft und die Rolle von Wissenschaft und Gesellschaft bei der Bewältigung der Biodiversitätskrise.

Um Fakten gegen Fakes geht es in der zweiten Veranstaltung der Reihe am 4. November mit der bekannten Wissenschaftskommunikatorin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim. In ihrem aktuellen Buch setzt sie ganz auf Fakten und Vernunft und seziert die Vermischung von Tatsachen, Meinungen, Fantasien und Ängsten in aktuellen Debatten. Mit ihr ins Gespräch kommt Prof. Dr. Metin Tolan, Präsident der Universität Göttingen und selbst passionierter Wissenschaftskommunikator.

Um Fiktion und Wirklichkeit rund um Künstliche Intelligenz geht es in der dritten Veranstaltung der Reihe am 6. November. Prof. Dr. Catrin Misselhorn, Philosophie-Professorin und Expertin für Maschinen- und Roboterethik, stellt ihr neu erschienenes Buch „Künstliche Intelligenz und Empathie“ vor und diskutiert mit der Autorin Raphaela Edelbauer. In deren Roman „Dave“ geht es um die Erschaffung der ersten generellen Künstlichen Intelligenz mit menschlichen Bewusstsein.

Gute Tradition seit 15 Jahren ist die Vortragsreihe Wissenschaft beim Göttinger Literaturherbst, die erneut in Kooperation mit den Göttinger Max-Planck-Instituten stattfindet. Allgemein verständlich und anschaulich präsentieren internationale Spitzenforscher*innen und Wissenschaftspublizisten in dieser Reihe Überraschendes, Faszinierendes und Spektakuläres aus ihrer Forschung und ihren Büchern. Das Publikum erlebt dabei einen Streifzug durch verschiedene Disziplinen und hat im anschließenden Gespräch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. In diesem Jahr können Sie hier Friederike Otto, Dirk Brockmann, Stefan Kaufmann Naika Foroutan, Maja Göpel, Jared Diamond, Heino Falcke, Harald Meller und Roland Ennos miterleben.

Alle Informationen rund um den Literaturherbst finden Sie hier: https://www.literaturherbst.com

Written By
More from Heike Ernestus

Renaissance der thematischen Kartografie

Klöster und Chausseen, Pilgerspuren und Handelsnetze: Dr. Niels Petersen vom Institut für...
Read More