Ein Verein für alle Ehemaligen der Uni Göttingen

Göttinger Alumni-Tag am 26.10.2019 im ZHG der Universität Foto: Peter Heller

Dieter Bohlen, Ursula von der Leyen, Carl Friedrich Gauß, Gerhard Schröder, Luisa Neubauer – sie alle haben etwas gemeinsam: Sie sind Alumni der Universität Göttingen. Aber was bedeutet das Wort „Alumni“ eigentlich und wann ist man ein Alumnus oder eine Alumna? Anlässlich des jährlichen Göttinger Alumni-Tags, der 2021 am 27. November stattfindet, möchte sich der Alumni Göttingen e.V. vorstellen:

Alumni – was ist das?
Beginnen wir erst einmal mit den Grundlagen und schauen uns an was Wikipedia dazu sagt:

Alumni (Mehrzahl zu [der] Alumnus […] und [die] Alumna [weiblich]; aus lat. alere für „ernähren“, „aufziehen“) bezeichnet die Absolventen einer Hochschule oder einer Institution des tertiären Bildungsbereiches […]. Alumni-Veranstaltungen bzw. -Organisationen bemühen sich um die Erhaltung der Beziehungen zwischen Ehemaligen. Oft erfolgt das über Alumni-Netzwerke, von denen in regelmäßigen Abständen Alumni-Tage organisiert werden.

So weit so gut. Also sind alle, die die Universität Göttingen mit einem Abschluss verlassen Alumni der Universität Göttingen. Aber nicht nur Absolvent*innen zählen bei uns offiziell als Alumni, wir fassen den Begriff weiter und jede Person die an unserer Universität geforscht, gelehrt, gearbeitet und – sei es auch nur ein Semester – studiert hat, zählt dazu.

Ein Verein für alle Ehemaligen
Der Alumni Göttingen e.V. wurde 2001 als zentrale Koordinierungsstelle für die Alumni-Aktivitäten der Georg-August-Universität Göttingen gegründet. Das Ziel: anstatt vieler kleiner Gruppierungen für jede Fakultät eine zentrale Anlaufstelle für alle. Heute vereinen wir über 4.000 Menschen als Mitglieder in einem Verein. Der Alumni Göttingen e.V. ist also starker Partner der Uni wenn es um die Alumni-Arbeit geht.

Die Aktivitäten sind so vielfältig wie die Alumni selbst. In der Reihe alumni4students geben Ehemalige Einblicke in ihren Berufsalltag und bereiten Studierende auf den Berufseinstieg vor. Im Alumnae-Netzwerk vernetzen sich Frauen (CampusPost hat bereits über die Alumnae-Konferenz 2020 berichtet) und der Alumni Göttingen Student Garten bietet Raum für Studierende und deren Projekte. Das größte jährliche Event ist der Göttinger Alumni-Tag. Jedes Jahr kommen hunderte von Alumni nach Göttingen, um ihre ehemalige Uni wiederzusehen, Bekannte aus der Studienzeit zu treffen und um gemeinsam zu feiern. Auch 2021 heißt es „Alumni-Tag goes virtual“ – der Alumni-Tag findet ein weiteres Mal online statt. Wer Interesse hat kann sich noch kurzfristig anmelden.

Warum wird man eigentlich Vereinsmitglied!?
Während die Mitgliedschaft für den einen oder die andere durchaus einen nostalgischen Wert besitzt, verfolgt der Verein gemeinnützige Ziele. Viele Alumni werden Mitglied, weil sie der Uni etwas zurückgeben möchten und mit dem Verein Studierende unterstützen möchten, zum Beispiel mit dem Deutschlandstipendium.

Es lohnt sich schon während des Studiums dem Verein beizutreten: berufliche Orientierung, Mentoring und die Erweiterung des eigenen Horizonts sind gute Gründe dafür. Wer das nicht möchte, aber dennoch mit der Universität in Kontakt bleiben möchte, kann sich zum kostenlosen Alumni-Newsletter der Universität anmelden und zwei Mal pro Jahr Einblicke in die Uni bekommen.

Mehr Informationen unter www.alumni-goettingen.de

More from Uni Göttingen Öffentlichkeitsarbeit

Verbunden bleiben – Chemie in Corona-Zeiten

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt. Was aber passiert, wenn eine...
Read More